Biographie - Georg Jauss

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Biographie

Georg Jauss
 

Der Kunstmaler Georg Jauss 1868 - 1922



Georg Jauss wurde als Ältester von 6 Geschwistern am 15. März 1867 in dem württembergischen Dorf Hattenhofen geboren. Der Vater war Maurermeister, die Mutter Weberin. Im Schulunterricht wurde der evangelische Pfarrer auf das Talent des Kindes aufmerksam und erwirkte bei den Eltern daß Georg in Göppingen Zeichenunterricht erhielt. Nach 2 Jahren erlangte er ein Stipendium für die Fortsetzung seiner Ausbildung in Stuttgart, zunächst in der Antikenklasse der Kunstakademie, dann bei den Professoren Friedrich Keller und Jakob Grünenwald. 1889 schloß er das Studium mit Auszeichnung ab und erhielt hierfür eine Reise nach Italien. Danach musste er 2 Jahre zum Militär. Nach seiner Entlassung ging er nach München.

In München wurde er Lehrer am Künstlerinnenverein und Mitglied der Secession. Er schloß sich dem Kreis Dachauer Maler an. Sein Stil wandelte sich, er wandte sich nun ganz von der Genremalerei ab, wurde  Landschaftsmaler und hielt sich viel in Dachau auf, wo einige seiner besten Werke entstanden.
1899 heiratete er seine Schülerin Lilly Hegeler und zusammen bauten sie ein Haus in Dachau, in dem sie sich vorwiegend sommers aufhielten. 1902 kam die Tochter Annemarie zur Welt.
Leider starb seine Frau Lilly bereits 1904, ein paar Jahre später verkaufte er das Haus in Dachau und blieb vorwiegend in München.

1909 heiratete er zum zweiten Mal, Katharina Heimerl, und es kam ein Sohn zur Welt.
In den Sommermonaten unternahm er zahlreiche Reisen, in den Chiemgau, nach Südtirol und Arco, ins Altmühltal, in die Oberpfalz, nach Dinkelsbühl, auch nach Norddeutschland und in seine Heimat, die Schwäbische Alb.
Ab 1913 verbrachte er die Sommermonate im Haus in Irschenhausen im Isartal.

Am 6. März 1922 stirbt Georg Jauss in München an den Folgen eines Schlaganfalls.


Werke von Georg Jauss befinden sich u.a. in Stuttgart in der Staatsgalerie und im Kunstmuseum, in München in der Pinakothek und im Lenbachhaus.

Zur Erstellung eines Werkverzeichnisses bitten wir Besitzer von Ölgemälden und Zeichnungen von Georg Jauss sich mit uns in Verbindung zu setzen unter der Tel. Nr. 08178 3398 oder johanna@jauss.net.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü